Modernisierungskredit

Modernisierungskredit

Aus Alt mach Neu

  • niedrige Kreditzinsen für Ihre Modernisierung
  • ein Antrag - viele Angebote
  • Kreditvolumina von 5.000 bis 50.000 Euro

Auch für das eigene Haus gilt, dass neues eines Tages alt wird – und dann heißt es: modernisieren. Aber wie finanziert man am besten die Modernisierung seines Zuhauses?

Eigentlich ist die Modernisierung des Eigenheimes eine ständig wiederkehrende Aufgabe. Eine energieeffiziente Dämmung, der Ausbau der Terrasse, eine Wärmepumpe oder ein neues Dach – und da käme eine finanzielle Unterstützung durch einen zweckgebundenen Modernisierungskredit gerade richtig.

Die Vorteile eines Modernisierungskredits liegen auf der Hand. Er ist speziell für Immobilienbesitzer gedacht, er deckt einen Finanzbedarf bis zu 50.000 Euro ab, ein Grundbucheintrag ist nicht erforderlich, er kann unkompliziert beantragt werden und er bietet oft viel bessere Konditionen als ein normaler Ratenkredit. Die niedrigsten Zinsen für einen Modernisierungskredit kann man erhalten, wenn er an eine zusätzliche Baufinanzierung gekoppelt ist, aber in diesem Fall sind Zugangshürden höher. Wir zeigen Ihnen, welche Kreditvarianten für Sie in Frage kommen und welche dieser Varianten am besten zu Ihren Plänen passen.

Modernisierungskredite für Immobilienbesitzer und Mieter

Zu Beginn eines Beratungsgesprächs verschaffen wir Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten, wie Sie Ihre geplante Modernisierung finanzieren können. Dabei ist wesentlich zu wissen, was Sie vorhaben und in welchem Verhältnis Sie zu dem zu modernisierenden Objekt stehen. Als Immobilienbesitzer stehen Ihnen andere Möglichkeiten zu Verfügung als jemanden, der die Immobilie soeben erst kauft. Und als Mieter, der die von ihm bewohnten Räumlichkeiten modernisieren möchte, stehen Ihnen wiederum andere Kredite zur Verfügung.